Pressemeldungen

DruckenSitemapSpeichern

Chemoform AG finanziert bemerkenswertes Schulprojekt

Langfristige Unterstützung sichert Schwimmausbildung

Einmalige Hilfe ist gut, langfristige Unterstützung ist besser: Nach diesem Motto hat sich die Chemoform AG entschlossen, die Mörikeschule in Köngen bei einem wichtigen Projekt zu unterstützen. Die Grundschule will dafür Sorge tragen, dass alle Schülerinnen und Schüler nach dem Ende ihrer Grundschulzeit sicher schwimmen können. Und die Chemoform AG trägt langfristig die Kosten der von der Schule organisierten Schwimmausbildung, die im Stadtbad Plochingen stattfindet. 

Entstanden ist die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und der Schule im Rahmen des Jubiläums „50 Jahre Chemoform" im Herbst 2012. Die Verantwortlichen bei der Chemoform AG wollten den runden Geburtstag des Unternehmens nicht nur mit einem Event groß feiern, sondern auch einen ebenso sinnvollen wie nachhaltigen Beitrag für die Region leisten.

Das Ergebnis der Überlegungen: Passend zum Leitgedanken des Unternehmens „Chemoform schenkt Sicherheit" unterstützte die Chemoform AG zwei regionale Initiativen, die sich seit vielen Jahren um eine optimale Schwimmausbildung von Kindern bemühen, durch großzügige Spenden im Gesamtwert von 5000 Euro. Denn auch hier in der Region gibt es – wie in ganz Deutschland – immer mehr Kinder, die gar nicht oder nicht sicher schwimmen können.

Daran hat sich leider bis heute wenig geändert. So warnte die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) kürzlich, dass sich ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland nicht sicher über Wasser halten könne. Bei den Jugendlichen liege dieser Anteil sogar noch höher, bei rund 35 Prozent. Und diese besorgniserregende Tendenz sei weiter steigend.

Schon länger beobachten auch die Verantwortlichen der Mörikeschule in Köngen diese Entwicklung mit wachsender Sorge. So entstand die Idee, sich als Schule gerade hier zu engagieren. Die Idee: In der 2. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler, die noch gar nicht oder noch nicht sicher schwimmen können, durch einen von der Schule organisierten Schwimmkurs fit gemacht für den sicheren Spaß im Wasser. „Da es unserer Schule nicht möglich ist, Schwimmunterricht anzubieten, ist dieses Schwimmkursangebot von besonderer Bedeutung. Es ist schon immer unser Wunsch, dass kein Kind die Grundschule ohne fundierte Schwimmkenntnisse verlässt", betont Werner Fritz, der Rektor der Mörikeschule.

 

 

 

Das Problem dabei: Leider könnten es sich einige Eltern schlicht nicht leisten, ihren Kindern das Schwimmen beibringen zu lassen, weiß Fritz aus Erfahrung. Auf der Suche nach finanzieller Unterstützung sucht er deshalb den Kontakt zur Chemoform AG – und stößt sofort auf offene Ohren. „Als Vater von vier Kindern weiß ich selbst sehr genau, wie wichtig eine gute Schwimmausbildung für die Sicherheit von Kindern ist. Deshalb engagieren wir uns hier sehr gerne und mit voller Überzeugung", erklärt Cedrik Mayer-Klenk, der Vorstandsvorsitzende der Chemoform AG.

Besonders dankbar sind die Lehrerinnen und Lehrer darüber, dass es sich beim finanziellen Engagement des Unternehmens nicht um eine einmalige Aktion, sondern um eine langfristige Unterstützung handelt: „Das gesamte Kollegium und natürlich auch die Kinder bedanken sich sehr, dass wir jetzt und in Zukunft dieses pädagogisch äußerst wichtige Sportangebot machen können", freut sich Sabine Geiger, die Fachleiterin Sport der Mörikeschule.

Dass diese Maßnahme dringend notwendig ist, zeigt die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Die Mörikeschule hat bereits im Premierenjahr 2014 mit Unterstützung der Chemoform AG zwei Kurse organisiert – einen für zehn und einen für neun Kinder.